Zertifizierte elektronische Signatur, die den gesetzlichen Vorschriften entspricht und gleichwertig ist mit einer handschriftlichen Unterschrift.

Die elektronische Signatur mSign ist eine technologisch bewährte und sichere Lösung für alle, die das Ziel haben, in ihrem Geschäftsprozess vollkommen auf Papier zu verzichten.

Mit mSign senken Sie Ihre Betriebskosten, erfüllen alle gesetzlichen Sicherheitsvorgaben, verhindern nachträgliche Zweifel an der Glaubwürdigkeit und schließen unbefugten Zugriff auf schon beglaubigte Dokumente aus. Vereinfachen Sie das Signieren von Dokumenten mit dem Kauf oder Abonnement der zertifizierten Signaturplattform mSign. Die Nutzung der Lösung ist einfach und bei einem Abonnement kann das System schon innerhalb eines Tages eingerichtet werden!

Paketpreise mSign

Wählen Sie das Paket, das Ihren Bedürfnissen am besten entspricht.
mSign MINI
120,00 EUR/Jahr nur Jahresabo möglich
  • Unterstützte Geräte: PC, Notebook, Tablets, Smartphones (Android, iOS)
  • Art der Signatur: digitales Zertifikat**, “Click2Sign”, Erfassung handschriftlicher Unterschriften
  • Signaturarten: Beliebige Anzahl an Unterzeichnern und Signaturkombinationen
  • Benachrichtigung per E-Mail und SMS-Nachricht***

  • 10 Dokumentsignaturen/Monat
  • 2 Personen, die Dokumente für die Signatur vorbereiten
  • Die Dokumente werden 30 Tage lang elektronisch gespeichert
mSign START
49,00 EUR/Monat oz. 539,00 EUR/Jahr*
  • Unterstützte Geräte: PC, Notebook, Tablets, Smartphones (Android, iOS)
  • Art der Signatur: digitales Zertifikat**, “Click2Sign”, Erfassung handschriftlicher Unterschriften
  • Signaturarten: Beliebige Anzahl an Unterzeichnern und Signaturkombinationen
  • Benachrichtigung per E-Mail und SMS-Nachricht***

  • 50 Dokumentsignaturen/Monat
  • 5 Personen, die Dokumente für die Signatur vorbereiten
  • Die Dokumente werden 30 Tage lang elektronisch gespeichert
mSign SMART
129,00 EUR/Monat oz. 1.419,00 EUR/Jahr*
  • Unterstützte Geräte: PC, Notebook, Tablets, Smartphones (Android, iOS)
  • Art der Signatur: digitales Zertifikat**, “Click2Sign”, Erfassung handschriftlicher Unterschriften
  • Signaturarten: Beliebige Anzahl an Unterzeichnern und Signaturkombinationen
  • Benachrichtigung per E-Mail und SMS-Nachricht***

  • 200 Dokumentsignaturen/Monat
  • bis zu 15 Personen, die Dokumente für die Signatur vorbereiten
  • Langfristige und zertifizierte sichere elektronische Speicherung der Dokumente im mSafe (5 GB)
mSign ENTERPRISE
Nach Vereinbarung An Ihre Bedürfnisse angepasst
  • Unterstützte Geräte: PC, Notebook, Tablets, Smartphones (Android, iOS)
  • Art der Signatur: digitales Zertifikat**, “Click2Sign”, Erfassung handschriftlicher Unterschriften
  • Signaturarten: Beliebige Anzahl an Unterzeichnern und Signaturkombinationen
  • Benachrichtigung per E-Mail und SMS-Nachricht***

  • Anzahl der Dokumentsignaturen nach Vereinbarung
  • Anzahl der Dokumentenersteller nach Vereinbarung
  • Langfristige und zertifizierte sichere elektronische Speicherung der Dokumente im mSafe (5 GB)
  • Integration von Drittsystemen (API)Wahlweise eigene Domain
  • Aktivieren Ihres eigenen digitalen Zertifikats optional
  • Anpassung der Benutzeroberfläche

* Beim Jahresabo gibt es keine monatlichen Abo-Zahlungen. Die Preise für zusätzliche, nicht im Paket enthaltende Leistungen finden Sie hier.
** Digitales Zertifikat: Ein qualifiziertes digitales Zertifikat wird von einem vertrauenswürdigen Anbieter ausgegeben, der die Leistung entsprechend den gesetzlichen Vorschriften anbietet. Das digitale Zertifikat kann entweder auf dem PC installiert oder in der Cloud gespeichert werden.
*** Der Versand von SMS-Nachrichten wird laut der aktuellen Preisliste berechnet. Mikrografija d.o.o. behält sich das Recht auf Preisänderungen vor, falls sich die der Preisberechnung zu Grunde liegenden Bedingungen ändern. Die Dienstleistungen werden von einem externen Anbieter erbracht.

Sehen Sie sich mSign in Aktion an

Die wichtigsten Vorteile der Signaturplattform mSign

  • Konformität mit nationalen und internationalen Gesetzen und globalen Standards (eIDAS).

  • Einfache Installation.

  • Versand der Dokumente an Drittsysteme (E-Mail, DropBox, mSafe, mDocs, …).

  • Dokumente können zur Signatur an externe Unterzeichner versandt werden, die kein mSign-Abonnement haben.

  • Für zusätzliche Sicherheit sorgt neben der Verwendung modernster Technologie (digitale Zertifikate, Zeitstempel) auch eine Zwei-Faktor- oder Drei-Faktor-Authentifizierung (E-Mail, SMS, Benutzer-PIN).

  • Prüfpfad für alle Dokumente.

  • Erfassen der Signatur auf einem Unterschriftenpad, Signatur mit digitalem Zertifikat, Erfassen der handschriftlichen Unterschrift und Signieren im Browser.

  • Signatur von Dokumenten mit digitalen Zertifikaten, die Sie schon für Ihr Online-Banking, usw. verwenden.

  • Mehrfache Signaturen in Abfolge.

  • Integration von mSign in Ihre Anwendungsschnittstelle (API).

30 Tage kostenlos testen

Um Ihnen die Entscheidung für mSign zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen kostenlosen Probezeitraum von 30 Tagen. Testen Sie mSign ohne Verpflichtungen.

Prozess der Vorbereitung eines Dokuments und der Unterzeichnung

Kunden, die das mSign-System verwenden

Die Signaturplattform mSign eignet sich für alle Anwendungsbereiche, unabhängig von Ihrer Branche. Die größten Einsparungen sind in Unternehmen mit vielen Dokumenten und umfassendem Kundenkontakt möglich, zum Beispiel im Bank-, Versicherungs- oder Gesundheitswesen.

Mithilfe von mSign können Sie Dokumente signieren, die im Dokumentensystem, ERP-System oder z. B. in Word erstellt wurden. Der Empfänger erhält das Dokument zur Signatur auf sein Mobilgerät oder per E-Mail, wo es elektronisch signiert wird.

Häufige Fragen

Wir haben für Sie die am häufigsten gestellten Fragen beantwortet.

Sie können jeden beliebigen Anbieter verwenden, der digitale Zertifikate ausgibt.

Sie können alle digitalen Zertifikate verwenden, die vom Ausgeber der Zertifikate (Anbieter) qualifiziert sind: AC NLB, SIGEN-CA, Pošta®CA, Halcom CA und auch alle anderen qualifizierten digitalen Zertifikate, die im Ausland ausgegeben werden.

Das mSign-System sendet dem Benutzer, der ein Dokument signieren möchte, ein Identifikationsformular an seine E-Mail-Adresse bzw. eine SMS-Authentifizierung (Zwei-Faktor-Authentifizierung). Das mSign-System bietet die Möglichkeit, eine Verbindung mit Drittsystemen, die Standardverbindungen verwenden (OTP, Open Banking Standard, …) herzustellen, um die Identifikation der erforderlichen Benutzerparameter automatisch einzuholen. Ist die Authentifizierung bestätigt, führt mSign die Signatur des Dokuments über den Signaturanbieter laut der eIDAS-Verordnung mit einem qualifizierten digitalen Zertifikat in der Cloud durch.

Das mSign-System ermöglicht die Verwendung qualifizierter digitaler Signaturen nach der eIDAS-Verordnung, sodass die digitale Signatur der eIDAS-Verordnung entspricht, falls der Benutzer ein qualifiziertes digitales Zertifikat verwendet. Außerdem ermöglicht das mSign-System die Auswahl anderer Signaturverfahren, die dem jeweiligen Arbeitsprozess entsprechen (z. B. Serversignatur, hinterlegte Unterschrift, eigenhändige Unterschrift auf einem smarten Gerät, Signatur auf einem Unterschriftenpad).

Laut dem slowenischen Gesetz über elektronischen Handel und elektronische Signaturen (ZEPEP) ist mSign eine sichere elektronische Signatur und erfüllt alle Anforderungen dieses Gesetzes, d. h. es handelt sich um eine qualifizierte elektronische Signatur im Sinne der Verordnung (EU) des Europäischen Parlaments und des Rates über elektronische Identifizierung und Vertrauensdienste für elektronische Transaktionen im Binnenmarkt. Wenn der Unterzeichner ein qualifiziertes digitales Zertifikat verwendet, erfüllt mSign auch die Anforderungen der eIDAS-Verordnung.

Das mSign-System ermöglicht das Signieren aller Dokumente im Word- oder PDF-Format.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, von denen der Benutzer seinen Favoriten auswählen kann. Die einfachste Möglichkeit ist, dass der Benutzer das Dokument im PDF- oder Wordformat auf seinem Desktop speichert und von dort in das mSign-System hochlädt. Wir empfehlen, (falls diese Systeme Dokumentenvorlagen ermöglichen), die Signaturfelder im Voraus festzulegen. In diesem Fall kann das Dokument aus dem System einfach mit mPrinter gedruckt werden. Geben Sie ein, an wen Sie es zur Signatur schicken möchten, und die Aufgabe ist erledigt. Anderenfalls können Sie das Dokument als PDF-Datei speichern, in mSign hochladen, die Signaturfelder für die einzelnen Signaturen festlegen und das Dokument an alle gewünschten Unterzeichner zur Signatur senden.

mPrinter ist eine praktische Lösung, die das Lesen von Daten aus Dokumenten sowie den Versand von Dokumenten und Daten an das mSign-System ermöglicht.

Wir empfehlen Ihnen, das Dokument zu scannen und im PDF-Format zu speichern, in das mSign-System zu importieren, das Signaturfeld festzulegen und zur Signatur zu senden (an Ihre Mitarbeiter oder Kunden).

In Ihrem Sekretariat können die Dokumente wie bisher einfach in Word erstellt und in das mSign-System importiert werden. In mSign wird eine beliebige Anzahl an Unterzeichnern festgelegt, die entweder im Unternehmen beschäftigt oder externe Kunden sind.

Natürlich! Falls Sie auf Ihrem PC oder Notebook ein digitales Zertifikat installiert haben, ermöglicht mSign die Signatur von Dokumenten unter Verwendung des digitalen Zertifikats.

Es gibt mehrere Möglichkeiten. Ihr Kunde kann das Dokument mit einem digitalen Zertifikat signieren, wenn er ein solches installiert hat. Er kann auch das sogenannte Click2Sign verwenden, bei dem er per E-Mail einen Link zum Dokument erhält. Mit einem Klick auf den Link fordert mSign von Ihrem Kunden das Passwort, das er per SMS erhalten hat. Nach der Eingabe des Passworts wird Ihr Kunde von mSign automatisch zum zu signierenden Dokument weitergeleitet. Das Dokument wird mit dem digitalen Zertifikat auf dem Server des Absenders des Dokuments signiert. Bei diesem Verfahren benötigt der Kunde keinerlei zusätzliche Ausrüstung. Natürlich kann ein Kunde, der kein mSign-Benutzer ist, das Dokument auch mit einer Faksimile-Signatur über sein Mobilgerät unterzeichnen.

Ja, mSign ermöglicht das Ausfüllen einfacher Formulare z. B. Eingabefelder, Auswahl aus Dropdown-Menüs und Bestätigungsfelder. Für die Erstellung von Dokumenten mit Eingabefeldern nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Ja, Sie können die Farbe der Faksimile-Signatur beliebig festlegen.

Nein. Wird ein Dokument mit einem persönlichen Benutzerzertifikat signiert, wird das auf dem PC des Benutzers installierte Zertifikat verwendet. Ein anderer Unterzeichner kann jedoch dasselbe Dokument mit einem digitalen Serverzertifikat signieren. Enthält ein Dokument auch Anhänge, wird das gesamte Dokumentpaket mit einem digitalen Serverzertifikat (XMLDSig) signiert.

mSign ermöglicht das vorherige Erfassen eines Stempels, der mit der Signatur zum Dokument hinzugefügt wird.

Ja, Ihre Partner können auf eine Serversignatur, die mit einem internen Benutzer verbunden ist, vertrauen. Das Serverzertifikat für das Unternehmen muss von einem qualifizierten Anbieter ausgestellt werden, um weltweit gültig zu sein (z. B. SIGEN-CA). Das mSign-System stellt sicher, dass interne Benutzer ordnungsgemäß mit dem Serverzertifikat verbunden sind, damit es nicht missbraucht werden kann.

Nur Personen, die tatsächlich Dokumente für die Signatur vorbereiten, benötigen eine Benutzerlizenz. Die Anzahl der Lizenzen hängt von der Anzahl der Personen ab, die Dokumente vorbereiten. Der Unterzeichner benötigt keine Lizenz, das Signieren ist also für den Unterzeichner kostenlos.

Für die Erstellung eines Angebots bzw. die passende Auswahl des Pakets benötigen wir zwei Angaben:

  • Anzahl der Personen, die Dokumente erstellen und tatsächlich Zugang zum mSign-System haben.
  • Einschätzung der Anzahl der zu unterzeichnenden Dokumente, die als abgeschlossene Transaktionen definiert werden.

Auf der Grundlage dieser Daten können wir das passende Paket für Sie auswählen. Falls es sich um eine komplexere Organisationsstruktur handelt, bei der auch die Integration und der Erwerb von Lösungen interessant sind, erstellen wir gerne ein individuelles Angebot.

Voraussetzung für eine elektronische Signatur ist die Feststellung der Identität (d. h. eine Authentifizierung) des Unterzeichners, die mindestens zwei Faktoren umfassen sollte. Beispielsweise eine E-Mail-Adresse, an die der Link zum Dokument gesandt wird, sowie eine Telefonnummer, an die das mSign-System eine OTP-Nummer bzw. ein Einmalpasswort sendet, um den Link zu öffnen.

Das mSign-System signiert jedes Dokument unabhängig von der Art der Signaturerfassung mit einem digitalen Serverzertifikat. Das System speichert auch den Prüfpfad jeder Signatur und jedes Dokument wird mit einem sicheren Zeitstempel versehen. Ein auf diese Weise signiertes elektronisches Dokument erfüllt alle gesetzlichen Anforderungen und internationalen Standards. Die Antwort lautet also: Werden alle Schritte befolgt, ist die rechtliche Gültigkeit sichergestellt*.

*Falls eine Signatur laut dem slowenischen Gesetz über allgemeine Verwaltungsverfahren (ZUP) erforderlich ist, hat der Unterzeichner das Dokument mit einem qualifizierten digitalen Zertifikat zu signieren.

Auch Ihre Geschäftspartner im Ausland können mSign verwenden. Per E-Mail werden Ihre Geschäftspartner über den Eingang eines Dokuments informiert. Sie können es entweder mit Click2Sign, einer mit einem smarten Gerät erfassten Signatur oder mit einem beliebigen qualifizierten digitalen Zertifikat signieren. Das mSign-System erfüllt alle Anforderungen der eIDAS-Verordnung, welche die Bedingungen festlegt, damit eine qualifizierte elektronische Signatur mit der handschriftlichen Signatur gleichwertig ist (der Unterzeichner verwendet ein persönliches, qualifiziertes digitales Zertifikat).

Wir beobachten den aktuellen Trend, dass sich die Kunden zunächst für ein Abonnement des eigenständigen mSign-Systems entscheiden und sofort mit der Nutzung beginnen. Danach integrieren sie Schritt für Schritt weitere Lösungen. Auch in mDocs. Dieser Ansatz ist besonders sinnvoll, weil Sie sofort mit Ihrem papierlosen Büro und den elektronischen Signaturen loslegen können. Später können Sie die Lösung durch weitere Integrationen an Ihre individuellen Unternehmensprozesse anpassen.

Falls ein Kunde schon unsere Lösung mSafe verwendet, kann er unter der E-Mail-Adresse info@mikrografija.si Kontakt mit uns aufnehmen, denn die Installation des mSign-Systems muss mit dem Klassifizierungsplan des Kunden abgestimmt werden.

Die Dokumente werden in mSign 30 Tage lang elektronisch gespeichert. Nach Ablauf der 30 Tage hat der Benutzer dafür zu sorgen, dass die signierten Dokumente sicher gespeichert werden. Nach erfolgreicher Signatur erhalten sowohl der Ersteller des Dokuments als auch der Unterzeichner das signierte Dokument als Anlage per E-Mail und können es damit auf den eigenen Computer laden und dort sicher speichern.

Eine Erfassung der handschriftlichen Unterschrift erfolgt durch die Signatur auf dem Signaturfeld eines Smartphone- oder Tabletbildschirms.

  • -Serverzertifikat (Click2Sign): Signatur des Dokuments mit einem Klick auf die Schaltfläche „Signieren“.
  • Serverzertifikat (Click2Sign + handschriftliche Signatur): Das Verfahren ist gleich wie bei der Signatur mit dem Serverzertifikat, nur muss in diesem Fall ein angezeigter QR-Code mit einem Mobilgerät gescannt werden. Auf dem Mobilgerät wird die mobile Version des mSign-Portals geöffnet, wo das Dokument handschriftlich signiert wird. Das Portal erfordert die Eingabe eines zusätzlichen Passworts, das auf dem Computer über die Schaltfläche „Auf dem Mobilgerät signieren“ generiert wird.
  • Benutzerzertifikat: Der Empfänger des Dokuments muss auf seinem PC eine Signaturkomponente sowie ein entsprechendes persönliches digitales Zertifikat installiert (SIGENCA, Halcom, …) haben.
  • OneSign – Signatur unter Verwendung eines qualifizierten digitalen Zertifikats in der Cloud.

Um das Paket zu wechseln, schicken Sie Ihre Anfrage bitte per E-Mail an support@mikrografija.si. Unsere Experten werden umgehend Kontakt mit Ihnen aufnehmen.

Dieses Problem können Sie in den Einstellungen Ihres Geräts lösen. Die Art der Anzeige von Benachrichtigungen (eng. Notifications) wird auf jedem Gerät individuell eingestellt. Genauere Anweisungen finden Sie in der Betriebsanleitung Ihres Mobilgeräts. Für iOS (iPhone) wählen Sie beispielsweise: Einstellungen -> Benachrichtigungen -> Alarme: Sperrbildschirm und/oder Benachrichtigungscenter und/oder Banner.

Das Signatur-Token für die Unterzeichnung des Dokuments ist in der Standardeinstellung 7 Tage lang verfügbar. Die Dauer kann angepasst werden. Nach dem Ablauf der Signaturfrist kann der Eigentümer des Dokuments den Zeitraum auch einfach mit einem Klick in der App verlängern.